WLAN im Flugzeug? Jetzt noch besser – Flugzeugblog

Jetzt kann die neue Technologie im weltweiten kommerziellen Luftverkehr genutzt werden.

ITASCA, IL. – 08. April 2014 – Gogo (NASDAQ: GOGO), ein führender Anbieter von Kommunikationslösungen in Flugzeugen, stellt mit 2Ku einen Meilenstein auf dem Weg zu weltweit schneller Internetverbindung über den Wolken vor. Gogo geht davon aus, das 2Ku derzeit die leistungsstärkste Technologie für Datenübertragung in Flugzeugen ist. Japan Airlines (JAL) wird die neue Technologie voraussichtlich als erste Fluggesellschaft testen.

Mit Datenübertragungsraten von mehr als 70 Mbit/s sorgt 2Ku dafür, dass Passagiere im Flugzeug mit Highspeed-Geschwindigkeit surfen können. Für die neue Technologie kommen besonders flache Antennen zum Einsatz, wie sie Gogo bereits in der bewährten Ground-to-Orbit- Technologie (GTO) nutzt, mit der Flugzeuge in Nordamerika ausgerüstet sind. In der 2Ku-Variante kommen für die Verbindung zum Boden anstelle der Air-to-Ground-Technik allerdings zwei flache und hocheffiziente Ku-Band-Satellitenantennen zum Einsatz.

„Gogo erweist sich einmal mehr als führend in der Entwicklung und Implementierung neuer Technologien für den Luftverkehr. 2Ku ist ein wichtiger Schritt in der technologischen Evolution und eine grundlegende Technologie für den kommerziellen Luftverkehr weltweit“, so Michael Small, Vorsitzender und CEO bei Gogo. „Als wir vor fünf Jahren unseren Internetservice an Bord von Flugzeugen auf den Markt gebracht haben, konnten wir mit Hilfe unseres Air-to-Ground-Netzwerkes (ATG) eine Datenübertragungsrate von 3,1 Mbit/s bieten. Mit der nächsten Generation ATG-4 wurden schon bis zu 9,8 Mbit/s erreicht. Mit GTO kommen wir in den USA inzwischen auf Spitzenübertragungsraten von 70 Mbit/s, und 2Ku bringt diese 70 Mbit/s auch in den Rest der Welt.“

Ein Schlüssel der neuen Technologie sind die 2Ku-Antennen: Sie sind etwa doppelt so leistungsstark wie andere Antennen, die im kommerziellen Luftverkehr zum Einsatz kommen – das heißt, sie liefern eine höhere nutzbare Bandbreite zu niedrigeren Kosten. Die hohe Effizienz macht 2Ku auch zu einer ausgezeichneten Lösung für TV-Übertragungen. Die Antenne selbst ist lediglich 11,5 cm hoch, was den Luftwiderstand am Flugzeug im Vergleich zu anderen Satellitenlösungen deutlich verringert. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Leistungsfähigkeit speziell in tropischen und äquatorialen Regionen. Aufgrund des schrägen Einfallswinkels der Übertragungssignale müssen hier bei anderen Satellitenlösungen häufig deutliche Einschränkungen in Kauf genommen werden.

Mit ihrer erhöhten spektralen Effizienz ist die 2Ku-Antenne sowohl mit den derzeitigen als auch mit zukünftigen Ku-Satelliten sowie mit Spotbeam-Satelliten kompatibel. Die Tatsache, dass sie mit jedem Ku-Satelliten genutzt werden kann und in einem bestimmten Gebiet nicht nur von einem Satelliten abhängig ist, reduziert die Gefahr von Verbindungsausfällen. Die Fluglinien-Partner von Gogo profitieren damit von einem besonders robusten und verlässlichen Netzwerk.

„Mit unserer neuen Technologie erreichen wir in den Flugzeugen schon heute Datenübertragungsraten von 70 Mbit/s und wir erwarten bis zu 100 Mbit/s sobald die neuen Spotbeam-Satelliten verfügbar sind”, sagt Anand Chari, CIO bei Gogo.

Gogo rechnet damit, dass der neue Service für den kommerziellen Flugverkehr Mitte 2015 verfügbar sein wird.

via www.gogoair.com